Hellboy 4: Sarg in Ketten

Erschienen: Oktober 2003

Wertung wird geladen

Dieser Band versammelt auf 200 Seiten einige der populärsten HELLBOY-Kurzgeschichten. Unter anderem die Story DER LEICHNAM, die auch als Storyelement im Hellboy-Film verwendet wurde. Die unheimliche Ruine einer Kirche in East Bromwich, England. Getrieben von quälenden Zweifeln an seiner Bestimmung, ermittelt Hellboy in eigener Sache an jenem Ort, an dem fünfzig Jahre zuvor sein irdisches Leben begann. In einer Nacht voller Schrecken trifft der diabolische Jäger des übernatürlichen hier nicht nur auf Geister und Dämonen, sondern auch auf das Geheimnis eines Sargs in Ketten. Der größte Horror jedoch offenbart sich ihm, als er seinen eigenen Ursprüngen ins Auge blickt...

In weiteren Fällen des Bandes bekommt Hellboy es unter anderem mit der Baba Jaga und einer äußerst geschwätzigen irischen Leiche zu tun. Ein grauenhaftes Blutbad auf dem Balkan bringt ihn auf die Fährte der "Wölfe von St. August", und die aberwitzigen Allmachtsfantasien eines Jahrhunderte alten Homunkulus schließlich in wahrhaft kolossale Bedrängnis.

Hellboy 4: Sarg in Ketten

Hellboy 4: Sarg in Ketten

Weitere Comics der Serie:

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Hellboy 4: Sarg in Ketten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren