Hellboy 21: Hellboy und die B.U.A.P. - 1957

Hellboy 21: Hellboy und die B.U.A.P. - 1957
Hellboy 21: Hellboy und die B.U.A.P. - 1957

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Neue höllisch gute B.U.A.P.-Abenteuer aus dem Mignolaverse

Bevor sie ein verirrtes Exemplar von Gustav Strobls Hexerei und Dämonologie aufspüren können, werden Hellboy und die B.U.A.P.-Agentin Susan Xiang von den Hilferufen einer in Not geratenen Hausfrau abgelenkt. Die Lösung des Rätsels um einen ungebetenen Hausgast führt die okkulten Ermittler zwar genau dorthin, wo sie sein wollten – aber auch direkt in das Zentrum dämonischer Gefahr.

Hellboy und Professor Trevor Bruttenholm verbringen einen Moment schöner Vater-Sohn-Zeit auf einem New Yorker Armenfriedhof, wo sie versuchen, das Geheimnis einer gespenstischen Präsenz zu lüften, die auf diesem überfüllten Friedhof ihr Unwesen treibt. Bei ihrer Ankunft stellen die beiden schnell fest, dass die Armen auf diesem Massenfriedhof von weitaus mehr Dingen heimgesucht werden, als es den Anschein machte ...

Der Kryptozoologe Woodrow „Woody“ Ferrier ist der B.U.A.P. beigetreten, um aufregende und bisher nicht dokumentierte Kryptoiden zu finden – leider münzen die meisten seiner Fälle in einer herben Enttäuschung. Aber ein Ausflug mit Hellboy in die Kleinstadt Virginia, wo eine riesige mysteriöse Kreatur durch die Wälder streift, könnte ihm genau jene Gelegenheit bieten, auf die er schon so lange gewartet hat!

Als Hellboy nach Indien gerufen wird, um dort eine Welle mysteriöser Tierangriffe zu untersuchen, trifft er auf ein bekanntes Gesicht. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der seltsamen Bestie, die ein kleines Dorf terrorisiert. Doch das Geheimnis – und der Mythos dahinter – reichen tiefer, als sie zuvor angenommen hatten.

Hellboy-Schöpfer Mike Mignola und sein langjähriger Mitarbeiter Chris Roberson liefern uns einige neue B.U.A.P.-Geschichten aus der Welt von Hellboy. Dieser Band enthält unter anderem Zeichnungen von Laurence Campbell, Stephen Green (Sea of Stars), Shawn Martinbrough (Batman) und Alison Sampson (Genesis) sowie die Koloration von Dave Stewart (THE UMBRELLA ACADAMY).

Hellboy 21: Hellboy und die B.U.A.P. - 1957

Weitere Comics der Serie:

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Hellboy 21: Hellboy und die B.U.A.P. - 1957«

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren