Donjon 101: Der Drachenfriedhof

Erschienen: April 2010

Wertung wird geladen

Terra Amata hat aufgehört sich zu drehen. Auf der einen Seite des Planeten herrschen Finsternis und Kälte, auf der anderen regiert der ewige Tag über eine glühend heiße Wüste. Die Überlebenden bewohnen den schmalen Grat, an dem sich Tag und Nacht begegnen. Dieses Territorium ist der Ort der Dämmerung.

In einer Grotte fernab der Zivilisation sitzt der greise und erblindete Staubkönig und erwartet seinen Tod. Die Legende jedoch besagt, dass er die Grabstätte seiner Vorfahren aufsuchen muss, um sein Schicksal zu vollenden. Auf dem Weg zum Drachenfriedhof stehen ihm ein ungestümer roter Hase und eine kleine Fledermaus zur Seite – doch auch seine Feinde setzen alles daran, den sagenumwobenen Ort zu finden und heften sich an seine Fersen…

In “Der Drachenfriedhof”, dem ersten Band der “Abenddämmerung”, erzählen die “Donjon”-Schöpfer Lewis Trondheim und Joann Sfar (“Desmodus”, avant-verlag) von der apokalyptischen Zukunft im Reich des Donjon. Von Joann Sfar selbst in Szene gesetzt, weicht die spielerische Leichtigkeit der ersten “Donjon”-Bände in der “Abenddämmerung” einer bedrohlichen Untergangsstimmung.

Donjon 101: Der Drachenfriedhof

Donjon 101: Der Drachenfriedhof

Deine Meinung zu »Donjon 101: Der Drachenfriedhof«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren