Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg

Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg
Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg
Wertung wird geladen

Nachdem sie zu ihrer Schande herausfinden musste, dass ein Teil ihrer Familie sich in halbseidenen Handelsgeschäften unrechtmäßig bereichert hat, kann Flora im Zuge einer außergewöhnlichen Untersuchung mit ihrer verstorbenen Mutter sprechen. Sie vermutet, dass die Umstände ihres Todes nicht völlig natürlich gewesen sind, und während der familiären Unterredung kommen finstere Geheimnisse ans Tageslicht... wird Flora stark genug sein, die Wahrheit zu ertragen?

Die lebendigen und dynamischen Zeichnungen von Emmanuel Despujol und das amüsante, hochspannende Szenario von Thierry Gloris machen aus »Pik As« eine der originellsten Detektivgeschichten, die es im Comic bislang gegeben hat.

Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg

, Emmanuel Despujol, Splitter

Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg

Deine Meinung zu »Pik As - Die fantastische Detektei 8: Drei kleine Tricks und dann nichts wie weg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren