Interview:
Katrin Gal

05.2019 Wir haben Katrin Gal ein paar Fragen zu ihrem bei Splitter erschienenen Comic "Radius" gestellt. Auch wenn wir uns noch ein wenig gedulden müssen, bis es mit dem nächsten Band weitergeht, so dürfte Fans die Aussage, dass Katrin konkret über "Radius Prequels" nachdenkt, mehr als neugierig stimmen. Aber lest selber...

Da draußen in der großen Welt gibt es jetzt also ein kleines Buch auf dem mein Name drauf steht - das klingt fast schon surreal!

Comic-Couch:
„Radius“ wurde ja bereits zuvor  von Dir in Eigenregie veröffentlicht und ist nun vor wenigen Tagen von Dir überarbeitet bei Splitter erschienen. Wie fühlt es sich an, Dein Werk noch einmal frisch in den Händen zu halten?

Katrin Gal:
Es ist ein überwältigendes Gefühl! Durch das hardcover wirkt es für mich so “aufgewertet”  und es fühlt sich jetzt irgendwie so “offiziell” an - da draußen in der großen Welt gibt es jetzt also ein kleines Buch auf dem mein Name drauf steht - das klingt fast schon surreal!

Comic-Couch:
Du hast für die Neuveröffentlichung Hand an Story und Zeichnungen angelegt. Was waren die Beweggründe? Und worauf hast Du bei den Anpassungen vorrangig geachtet?

Katrin Gal:
Ich war mit meinem Erstlingswerk nicht mehr so ganz zufrieden, ich wollte es besser machen, da ich seitdem einiges über comicmaking dazu gelernt habe. Das betrifft nicht nur den Zeichenstil an sich, sondern auch das visuelle storytelling/ Layouten, der ursprüngliche erste Band sah einfach zu brav aus, und da es schließlich “Rebellion” heißt, passt ein etwas rebellischeres Paneling wohl auch besser dazu ;)
Storytechnisch hat sich gar nicht so viel geändert, meistens waren es ein paar kleinere strukturelle Optimierungen und das Ausschmücken einzelner Details.

Comic-Couch:
Als ich den Prolog in Radius gelesen habe, der die Hintergründe zu den Zuständen auf Nova und Avon erläutert, habe ich mir gedacht, das wäre reichlich Stoff um direkt nochmal eine ganz eigene Reihe zu starten. Also, die Vorgeschichte ausführlich erzählt. Wird es in den kommenden Bänden von Radius Rückblicke geben, die nochmal näher auf diese ursprünglichen Entwicklungen eingehen?

Katrin Gal:
HA! (Ich kann nicht aufhören zu grinsen)
DENN
wie Du bereits sagtest, es gibt “reichlich Stoff für eine ganz andere Reihe” und genau das wirds auch sein. Ich plane tatsächlich ein “RADIUS Prequels”, denn im Laufe der Zeit sind so viele Kurzgeschichten und spin offs entstanden, dass ich die mal alle flüchtig notiert habe. Erst sah es aus wie eine Anthologie, aber tatsächlich konnte ich zwischen den einzelnen Stories einen chronologischen Zusammenhang entwickeln, so dass es zu einer zusammenhängenden Geschichte wurde, bzw. eine mit 3 unterschiedliche Zeitebenen - not sorry, ich steh total auf verschachtelte Erzählweisen wo es am Ende die MEGA-Auflösung geben wird ;D

Es wird viel intensiver auf diesen Gesellschaftskonflikt eingegangen und Einzelschicksale, also sprich die Vorgeschichten einzelner Charaktere vertieft. Ich kann allerdings nicht sagen, wie und wann das erscheint, dazu will ich erstmal die aktuelle RADIUS Hauptstory abschließen.

Es werden auch da noch einige Rückblicke folgen, aber der Fokus liegt dann eher auf der Klassenzugehörigkeit bzw. Abstammung/Blutreinheit. Ich hatte Bedenken, dass zu viele Abschweifungen von der main storyline ablenken und diese sollte eher knackig und prägnant erzählt und überwiegend actiongeladen sein.

Comic-Couch:
Akraia halte ich für die bisher faszinierendste Figur in Deiner Geschichte. Kannst Du dich noch daran erinnern, wie sie entstanden ist? Und uns vielleicht ein wenig verraten, was wir noch von ihr erwarten dürfen?

Katrin Gal:
Akraia ist manchmal sogar für mich ein Mysterium. Und ich glaube, in den Folgebänden wird sie das auch für den Leser bleiben. Ich würde offen lassen, ob man ihr vertrauen sollte oder nicht und zu welcher Seite man sie dazu zählt, ich will dem Leser da gerne freien Interpretationsraum lassen.

Was ihre Entstehungsgeschichte betrifft, sie ist zusammen mit Tom einer meiner ersten und ältesten Charaktere, die sogar noch vor der RADIUS Story entstanden sind. Ganz ursprünglich hatte sie eher einen weicheren girly-Charakter, aber die Attitüde einer badass-Chic gab ihr mehr Reife, nicht zuletzt weil Inque aus “Batman Beyond” eine große Inspiration für sie war.

Comic-Couch:
Du bist Concept-Artist für Videospiele und Animationsfilme. Das klingt für viele sicherlich nach einem absoluten Traumjob. War das immer Dein Wunsch, beruflich in diese Richtung zu gehen?

Katrin Gal:
Definitiv war es immer ein Wunschtraum. Seit meiner Kindheit hatte ich mir beim Schauen von Animationsfilmen oder beim Zocken viel mehr die Frage gestellt, “wie” es gemacht wurde und habe mich immer wieder bei dem Gedanken erwischt, so etwas selbst machen zu wollen.
Als one-man-army und ohne Budget sind solche Projekte nur schwer zu stemmen, deswegen habe ich für mich selbst Comics gemacht, aber jetzt im Team und mehr Ressourcen ist der Traum vom Traumjob eben in Erfüllung gegangen.

(Witzigerweise hat mir sogar RADIUS zu meiner aktuellen Stelle verholfen, man weiß eben nie wie es kommt :D)

Comic-Couch:
Insgesamt soll Radius 4-Bände umfassen. Kannst du uns schon verraten, wann wir endlich wieder nach Avon/Nova aufbrechen dürfen?

Katrin Gal:
Band 2 wird im Frühjahr 2020 erscheinen. (Super ungeduldige können den making-off-Prozess und einzelne sneak peeks auf meinen Sozialen Netzwerken mitverfolgen :P)

Comic-Couch:
Konzept, Story, Text, Zeichnungen, Kolorierung - bei Radius hältst du alle Fäden in Deiner Hand. Wann holst du Dir beim wem erstes Feedback zu Deinen Arbeiten ein? Gibt es enge Vertraute, die den Schaffensprozess begleiten?

Katrin Gal:
Ich habe eine handvoll engster Freunde, die genauso wie ich auch selbst Comics zeichnen oder zumindest selbst creative-minds sind und daher konstruktives Feedback geben können. Manchmal hole ich mir aber auch unabhängige Meinungen von nicht-Kreativen, aber zumindest nerdigen Freunden, da sie ganz völlig andere Bewertungskriterien haben, die auch sehr hilfreich sein können.

Comic-Couch:
Du hast auf Deinen Social Media-Kanälen nicht nur viele deutsche Fans. Wird „Radius“ in weiteren Sprachen erscheinen?

Katrin Gal:
Genaueres weiß ich noch nicht, aber das ist ein absoluter Traum! Ich selbst würde es echt gerne mal auf französisch lesen, aber eine offizielle englische Version wäre auch gut. Online werde ich echt super häufig danach gefragt, denn die meisten meiner Follower scheinen wohl aus dem Ausland zu kommen, auf jeden Fall weiß ich z.B. dass ich ein klitzekleines Fangrüppchen in Finnland und sogar Russland habe XD wenn RADIUS es jemals so weit schafft, wäre das schon echt cool :D

Das Interview führte André C. Schmechta im Mai 2019.
Fotos, Cover, Zeichnungen © Katrin Gal / Splitter Verlag

"Radius" auf Comic-Couch.de: