Walhalla: Die gesammelte Saga 2

Erschienen: Oktober 2020

Couch-Wertung

10
Story
Zeichnung

Story

Die abenteuerlich-humorvolle Götter-Saga geht weiter. Mit dem drolligen Chaoten Quark rückt nun auch ein Fan-Liebling endlich in den Vordergrund.

Zeichnung

Wie schon im ersten Band, lohnt es sich, öfter mal auf die Hintergründe zu achten. Diese sind oftmals mit vielen witzigen Details gefüllt.

Wertung wird geladen
Marcel Scharrenbroich
Pech im Spiel… Glück in der Liebe?

Comic-Rezension von Marcel Scharrenbroich Jun 2021

Das Chaos auf zwei Stummelbeinen

Wenn die Zunge schneller ist als das Gehirn… das benebelte Hirn wohlgemerkt. Übermäßiger Alkoholgenuss sollte keine Entschuldigung sein. Sollte es nie. Und so muss Loki nun auch - wohl oder übel - die Konsequenzen für sein vorschnelles Mundwerk tragen. Nachdem ein rauschendes Fest beim Riesen Utgardloki aus dem Ruder lief und feucht-fröhlich große Töne gespuckt wurden, hat Loki auf seinem verkaterten Rückweg von Burg Utgard plötzlich einen Klotz am Bein… einen riiiieeeeesigen Klotz… in Miniaturform. Lange Rede, wenig Sinn: Loki hat leichtsinnigerweise vor versammelter Mannschaft behauptet, dass er dem Quälgeist Quark, einem Teenager-Riesen, der während des Saufgelages nur Flausen im Kopf hatte und für heilloses Chaos sorgte, in Rekordzeit Manieren beibringen könnte. Da ließ Utgardloki sich nicht lange bitten und drückte dem Sauf-Kumpanen aus Asgard den Kurzen kurzerhand aufs Auge. Umgehend kehrt Loki samt Anhang bei Thor und seiner Familie ein. Und es dauert natürlich nicht lange, bis der mitgebrachte Lümmel das Haus in ein Trümmerfeld verwandelt. Thors Gattin Sif ergreift kurzerhand die Flucht, um für die nächste Zeit bei ihrem Vater unterzukommen. Thor selbst verlässt ebenfalls wutentbrannt das Haus, mit der krachenden Ansage, dass nach Feierabend gefälligst alles blitzblank gewienert und das Chaos beseitigt ist… sonst gibt’s aber ein Donnerwetter!!! Loki übernimmt das Ruder und damit die Aufräumarbeiten. Was im Klartext heißt, dass er gar nichts macht und die Arbeit an die Menschenkinder Tjalfi und Röskva abgibt… und Quark. Auweia…

Ein dauert nicht lange, bis das Mädchen Röskva das neue (ungewollte) Familienmitglied ins Herz geschlossen hat. Das scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen, auch wenn Quark dies auf… nun, seine ganz eigene Art und Weise zeigt. Tatsächlich entbrennt sogar ein Streit zwischen den Geschwistern Röskva und Tjalfi, den es erstmal zu überstehen gilt. Das ändert aber alles nichts an der Tatsache, dass der Riesen-Schlingel wieder in die Obhut Seinesgleichen gebracht werden soll. Zusammen mit den Kindern machen Thor und Loki sich auf ins Land der Riesen, um das nervtötende Paket beim Absender abzuliefern. Dabei stellt sich heraus, dass der Riese Utgardloki ein vergleichbar verschlagener Falschspieler ist, wie sein Halb-Namensvetter aus Asgard. So stellt Thor sich einem Wettkampf, den er unmöglich gewinnen kann.

Das letzte in diesem Band vertretene Album, „Die goldenen Äpfel“, steht voll und ganz im Zeichen der Liebe. Zumindest halbwegs voll und ganz… also eher halb-gänzlich… beziehungsweise umgekehrt. Der andere Teil widmet sich der Problematik des Alterns. Für uns Normal-Sterbliche ein unumgänglicher Prozess, egal, wie sehr wir uns dagegen sträuben. Es sei denn, man heißt Cher… oder hat einen Edding-Bart und verhööcklert Klamotten. Dann gilt das nicht. Jedenfalls ist es wieder einmal der schelmische Loki, der im Mittelpunkt der Geschichte steht. Eine unglückliche Begegnung mit dem Riesen Tjasse, den unumstritten Reichsten seiner Art, lässt den Asen-Schlingel einen unmoralischen Deal eingehen. Tjasse möchte unbedingt seine einzige Tochter unter die Haube bringen, damit er seinen Reichtum einem männlichen Erben hinterlassen kann. Streitbare Ansichten aus dem Tal der Riesen, aber zu allem Überfluss ist die gute Skadi auch noch extrem wählerisch, was die Wahl eines potentiellen Gatten angeht. Loki soll nach Tjasses verlockendem Angebot fürstlich mit Gold entlohnt werden. Freilich nur eine Seite der Medaille, denn Loki soll Tjasse goldene Äpfel organisieren. Das ist die Bedingung. Jene schmackhafte Seltenheit, die die Göttin Idun jährlich den Asen aushändigt, damit diese ihre Jugend behalten. Mit diesen verjüngenden Leckereien wäre die Männersuche für Skadi hinfällig, denn Tjasse bräuchte keinen Erben und könnte seinen Reichtum jung und gesund selbst genießen. Dumm nur, dass die Äpfel von Idun persönlich ausgehändigt werden müssen, um ihre gewünschte Wirkung zu entfalten. Loki legt die Messlatte seiner Niedertracht selbst noch ein paar Zentimeter tiefer…

Karriere-Sprungbrett

Nach dem Zeichentrickfilm „Walhalla“ aus dem Jahr 1986 kristallisierte sich schnell der heimliche Liebling des Publikums heraus: Quark… natürlich. Wie könnte man die knuffige Kartoffel auch nicht mögen? Klein, rund, lustig, schöner Haarschnitt. So widmete das Autoren/Zeichner-Team um Peter Madsen, Henning Kure, Per Vadmand und Hans Rancke dem quirligen Knöterich auch gleich zwei Alben. „Quark trumpft auf“ und „Im Reich der Riesen“ erzählen eine zusammenhängende Geschichte, die nach dem Kinofilm auf diesem aufbaut. Die beiden Alben erschienen ursprünglich 1988 und 1989 und Quark konnte das Karriere-Sprungbrett „Film“ erfolgreich nutzen.

Wie schon im ersten Band der Gesamtausgabe, liegen auch die Erzählungen in „Walhalla - Die gesammelte Saga 2“ der nordischen Mythologie zu Grunde. Umfangreich werden die Texte, an denen sich die Macher orientierten, wiedergegeben. Angereichert mit großartigen Zeichnungen und Skizzen. Des Weiteren finden sich haufenweise Charakter-Entwürfe, ein Special über unseren Lieblings-Purzel Quark und der vierseitige Comic „So macht man einen Zeichentrickfilm“, der 2002 für die dänische Jugendzeitung „Postzonen“ angefertigt wurde.

Wahrhaft göttlich!

Anders kann man den zweiten Band der „Walhalla“-Gesamtausgabe nicht beschreiben. Liebhaber edler Ausgaben kommen voll und ganz auf ihre Kosten. Wieder mit Goldschrift veredelt, ist das hochwertige und liebevoll zusammengestellte Buch aus dem Hause Edition Roter Drache über jeden Zweifel erhaben. Die enthaltenen Geschichten der Alben 4 bis 6 machen einfach nur Spaß und es ist eine große Freude, die rappelvollen Panels nach kleinen Gags abzusuchen. Auf insgesamt fünf Bände angelegt, kann man es gar nicht erwarten, bis diese Prachtstücke gebündelt im Regal stehen… wobei sie dafür schon fast zu Schade sind. Ich werde mal einen Statiker befragen, ob der Aufbau einer weiteren Glasvitrine noch vertretbar ist, bevor ich bis zum Nachbarn unter mir durchkrache…

Fazit:

Es wurde bereits alles gesagt. In punkto „Gesamtausgabe“ ein leuchtendes Beispiel und dem hervorragenden Vorgänger, der mich quasi aus dem Nichts erwischte, mindestens ebenbürtig. So… und wo kann ich jetzt einen Quark zum Aufräumen mieten???

Walhalla: Die gesammelte Saga 2

Walhalla: Die gesammelte Saga 2

Deine Meinung zu »Walhalla: Die gesammelte Saga 2«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren