Shooting Ramirez - 2. Akt

Shooting Ramirez - 2. Akt
Shooting Ramirez - 2. Akt
Wertung wird geladen
Marcel Scharrenbroich
10

Comic-Couch Rezension von Marcel Scharrenbroich Feb 2022

Story

Fotos perfectas de nuevo!

Zeichnung

Otra Historia perfecta!

Lo ha vuelto a hacer! *

Rendirse no es ninguna opción. **

Die Jagd ist eröffnet. Die halbe (Unter)welt klebt Jacques Ramirez an den Hacken. Gerade ihm… dem freundlichen, stummen Kundendienstmitarbeiter des wegweisenden Staubsauger-Imperiums ROBOTOP. Endete die Präsentation des neuen Wunder-Saugers „Vacuumizer 2000“, auf der der gute Jacques sogar zum Mitarbeiter des Jahres ausgezeichnet wurde, wortwörtlich mit einem großen Knall, befindet er sich seitdem auf der Flucht. Nur, weil zwei Ganoven ihn für den Kerl halten, der ihren einflussreichen Boss gelinkt hat. Bewaffnet mit dem „Vacuumizer 2000“-Prototyp, ist der schweigsame Vertreter mit der undurchsichtigen Vergangenheit auf die beiden Starlets Chelseas Tyler und Dakota Smith gestoßen, die sich gerade auf einer chaotischen Diebestour durch Arizona befinden. Als wäre das nicht genug, tritt auch Jacques Daddy unverhofft wieder in sein Leben. Und der windige Diego Ramirez hat ordentlich Dreck am Stecken und derart viel auf dem Kerbholz, dass es auf keine Kuhhaut passt und dem Fass den Boden ausschlägt (sorry, mehr Floskeln passten nicht in einen Satz). Einst war er der Geschäftspartner von Unterwelt-Boss Hector Rodriguez, doch nach diversen Diskrepanzen entschloss man sich, getrennte Wege zu gehen. Was eine nette Umschreibung dafür ist, dass man sich gegenseitig mit mehreren Stangen Blei vollpumpt, sollten sich die Wege noch mal kreuzen…

Während Jacques Flucht mit den Ladys bleibt Diego Ramirez im Hintergrund (besser gesagt im Kofferraum), doch Vater und Sohn haben unterschiedliche Ideen davon, wo die halsbrecherische Reise hingehen soll. Den Gesuchten hängen währenddessen nicht nur die schmierigen Killer des Big-Boss Hector an den Fersen, dessen rechte Hand Ramon Perez äußerst effektiv an die Arbeit geht…, nein, die State Police und das FBI haben ebenfalls Interesse daran, dem heillosen Chaos ein schnelles Ende zu bereiten. Es folgt eine blutige Hetzjagd unter der glühend heißen Sonne Arizonas.

El lanzamiento perfecto! ***

War der „1. Akt“ im Sommer 2019 eine bleihaltige Überraschung, die es anschließend sogar zum „Comic des Jahres“ auf unserer gemütlichen Couch gebracht hat, setzt die Fortsetzung genau dort an, wo die Handlung uns am Ende des Bandes für lange Zeit in die Warteschleife hängte. Und es geht erstaunlich schnell, bis man wieder voll im Geschehen ist. Der „2. Akt“ steht dem grandiosen Vorgänger in NICHTS nach. Man merkt die aufwändige Arbeit, die Autor und Zeichner Nicolas Petrimaux in dieses Herzensprojekt steckt, wahrlich auf jeder einzelnen Seite. Die Bilder sind phänomenal und Petrimaux zieht alle Register. Blutige Shootouts, dynamische Fights und farbenprächtige Explosionen, deren Wucht die Panels sprengen. Mehr kann man von einem Comic nicht erwarten. Punkt.

Natürlich dürfen auch mit witzigen Werbeanzeigen in der Fortsetzung nicht fehlen. Damit beweist Petrimaux, dass er sogar Humor treffsicher auf den Punkt bringt. Das wirkt sich auch auf die Dialoge aus. Außerdem sind die fiktiven Annoncen nicht haltlos aus der Luft gegriffen, sondern fügen sich perfekt in die Welt von „Shooting Ramirez“ ein, da die Produkte immer wieder in der Story auftauchen. Brüllend komisch sind die Seiten des Klatsch-Blattes „Hallöchen“, auf denen die Berichterstattung der Regenbogenpresse noch auf die Spitze getrieben wird.

Fazito: ****

So, meine Damen, Herren und alles dazwischen, -drüber und -drunter, sieht ein perfekter Comic aus. Eine explosive Wundertüte in brillanter Optik und mit einer Story, die keinen Stein auf dem anderen lässt. Keine plumpe Fortsetzung, sondern ein weiterer Teil eines Gesamtkunstwerkes. Die ruhigen Passagen überzeugen ebenfalls zu 100%, da wir mehr über unseren Lieblings-ROTOPOL-Mitarbeiter erfahren… und ebenfalls seine nicht vorhersehbaren Talente bewundern dürfen. Lleva el ritmo en la sangre!!!

 

* Er hat es wieder getan!
** Aufgeben ist keine Option.
*** Der perfekte Wurf!
**** ECHT JETZT???

Shooting Ramirez - 2. Akt

Deine Meinung zu »Shooting Ramirez - 2. Akt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren