Reset - Band 3: Permafrost

Reset - Band 3: Permafrost
Reset - Band 3: Permafrost

Erschienen: Januar 2021

Erschienen: Januar 2021

Couch-Wertung

8
Story
Zeichnung

Story

Fred Duval verdichtet die übergeordneten politischen Ereignisse und führt die einzelnen Handlungsstränge seiner Erzählung zusammen.

Zeichnung

Für mich auch zeichnerisch der bisher gelungenste Teil der Reihe. Denn er wartet nochmal mit sehr schönen abwechslungsreichen Settings auf, bei denen Emem auch in Sachen Farben nochmal aus dem Vollen schöpft.

Wertung wird geladen
André C. Schmechta
Gelungener Abschlussband des ersten Zyklus

Comic-Rezension von André C. Schmechta Mär 2021

Der Reset auf der Erde ist weiterhin in vollem Gange. Doch nach wie vor gestaltet sich die Rettung unseres Planeten in dieser fiktiven Zukunft schwieriger, als anfänglich vermutet. Während wir auch wieder die Einzelschicksale von Helen und Liz verfolgen, versuchen die politischen Kräfte des außerirdischen Komplexes einen gemeinsamen Konsens für das weitere Vorgehen zu finden.

Im Vordergrund stehen dabei die Ressourcen der Erde, die einige Völker als Ausgleichszahlung für Opfer ansehen. Zudem muss weiterhin geklärt werden, wie es um die weitere Finanzierung des Reset steht. Dabei bilden sich erste Interessengemeinschaften.

Unterdessen muss Liz erfahren, dass ihre Familie von einer Gruppe Skuälls getötet wurde. Werden die Täter ausfindig gemacht? Helen hingegen ist mit ihrer Erfahrung weiterhin bei Löschung der Ölfelder nützlich und schöpft daraus neuen Lebensmut.

Die Ereignisse auf der Erde werden noch einmal in ein anderes Licht gerückt, als eine erstaunliche Entdeckung gemacht wird die zeigt, dass offenbar schon weit vor dem Reste erste Forschungsmissionen auf der Erde stattgefunden haben.

Mit Band drei endet nun der erste Zyklus der Comic-Reihe „Reset“. Fred Duval verdichtet die übergeordneten politischen Ereignisse und führt die einzelnen Handlungsstränge seiner Erzählung zusammen. Seine Hauptfiguren beschreiten weiter die eingeschlagenen Wege und es gibt dabei vereinzelte Passagen mit knackiger Action. Sogar Ereignisse unserer heutigen Zeit werden aufgegriffen. Insgesamt gefällt mir die Ausgewogenheit der Dramaturgie.

„Permafrost“ ist für mich auch zeichnerisch der bisher gelungenste Teil der Reihe. Denn er wartet nochmal mit sehr schönen abwechslungsreichen Settings auf, bei denen Emem auch in Sachen Farben nochmal aus dem Vollen schöpft. Schön auch, dass in Sachen Panelaufteilung nicht zu kleinteilig zu Werk gegangen wird.

Fazit:

Auch wenn der Zyklus nun beendet ist, bietet „Reset“ weiterhin viel Potential, um die Geschichte fortzuschreiben. Und das in jeder Hinsicht. Denn die Entwicklung auf der Erde, als auch die Beziehungen der unterschiedlichen außerirdischen Spezies sind hier nicht zu Ende erzählt. So aber bleibt es zunächst bei einer dreibändigen Science-Fiction Comic-Reihe, die jedenfalls mich zufrieden zurücklässt. Wenn es weitergehen sollte, bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Reset - Band 3: Permafrost

Reset - Band 3: Permafrost

Deine Meinung zu »Reset - Band 3: Permafrost«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren