Monster - Perfect Edition 2

Erschienen: Oktober 2019

Couch-Wertung

10
Story
Zeichnung

Story

Komplex, wendungsreich und fast schon süchtig machend! Ein Ausnahme-Thriller.

Zeichnung

Detailliert und akribisch recherchiert. Eine Zeitreise in die 90er in bestechender Qualität.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Marcel Scharrenbroich
Auf der Flucht

Comic-Rezension von Marcel Scharrenbroich Mai 2020

Er ist entkommen. Großfahndung einleiten!

Einst standen dem aufstrebenden Arzt Dr. Kenzo Tenma alle Türen offen. Sowohl beruflich als auch privat war er auf der Sonnenseite. Eine Entscheidung… eine RICHTIGE Entscheidung und alles war hin. Die Karriere ging den Bach runter und in Folge dessen machte sich auch seine Verlobte aus dem Staub. Als dann noch die Personen, die für Dr. Tenmas Abstieg verantwortlich waren, nacheinander das Zeitliche segneten, geriet der junge Arzt erstmals ins Visier der deutschen Ermittler. Der kleine Junge, dem er vor Jahren das Leben rettete und dafür den Bürgermeister auf dem OP-Tisch ungewollt sterben ließ, entpuppte sich als wahrer Psychopath, der ein regelrechtes Spiel mit Tenma trieb… und immer noch treibt.

Aktuell wird Kenzo Tenma der Mord an Stadtrat Springer und dessen Gattin in die Schuhe geschoben. Als er in dessen Anwesen nach Spuren sucht, trifft er auf den schmierigen Kleinganoven Otto Heckel, der die Hütte schon länger im Visier hatte. Tenma ist ihm durchaus ein Begriff, da pausenlos in Nachrichten über den flüchtigen Doktor berichtet wird. Der zwielichtige Heckel bietet ihm einen Job an… als Untergrund-Arzt, der die schweren Jungs mangels Möglichkeit der Krankenhaus-Aufsuchung behandeln soll. Im Gegenzug bietet der Gauner Informationen zum vermeintlich wahren Täter an, den er in die Villa des Stadtrates gehen sah, als er die Lage auskundschaftete. Als Kenzo Tenma dessen Wohnung betritt, trifft er auf einen desillusionierten Mann, der eine Waffe in der Hand hält…

Der Doktor erfährt, dass derjenige, der sein Leben komplett aus den Angeln hob und es ihm zur Hölle macht, sich mittlerweile Erich nennt. Unter diesem Namen lebte er sogar bei den Springers, die ihn wie einen Sohn aufnahmen. Der Mann mit der Waffe lernte Erich einst kennen und sie wurden sogar enge Freunde. Manipulativ, wie der Wahnsinnige, den Kenzo unter dem Namen Johann kennt, war, brachte er seinen Freund dazu, seine Zieh-Familie auszulöschen. Jedoch hinterließ Erich… hinterließ Johann eine Nachricht am Tatort. Adressiert an Dr. Tenma…

Die Welt ist finster.

In Ostberlin macht sich der Arzt dann auf die Suche nach weiteren Anhaltspunkten. Er versucht mehr über die Familie herauszufinden, die Johann und dessen Schwester, die das Massaker an den Eltern ebenfalls überlebt hat, adoptierten, herauszufinden. Eine Spur führt zum mittlerweile längst leerstehenden und abbruchreifen Kinderheim 511. Besonders redselig sind die Anwohner jedoch nicht, was das alte Gebäude betrifft. Eine ältere Dame liefert aber einen wichtigen Hinweis: In der Nachbarschaft lebt ein gewisser Herr Hartmann, der zur damaligen Zeit Bezirksbeamter beim Sozialministerium war.

Dr. Kenzo Tenma zögert nicht lange und sucht die Adresse auf. In der Hoffnung auf weitere Antworten, bekommt er bald mehr, als er eigentlich beabsichtigt hatte. Einen neuen Begleiter. Nein, nicht Herrn Hartmann… sondern dessen jungen Adoptiv-Schützling Dieter.

Wiedersehen

Eine derart komplexe und zusammenhängende Geschichte wie „Monster“ zu beschreiben, ohne zu viel preiszugeben, macht es einem Rezensenten nicht einfach. Besonders nicht, wenn wir uns schon mitten in der Handlung befinden. Deshalb umfasst der oben beschriebene Inhalt auch nur die ersten Kapitel des zweiten Bandes. Es passiert einfach zu viel, was aufeinander aufbaut. Und es wäre eine Todsünde, die mir Johann auf den Hals hetzten möge, wenn ich auch nur ein Stück zu viel preisgeben sollte…

Wir folgen nicht nur den gebeutelten Dr. Tenma, dem bei seiner epischen Killerjagd/Flucht wirklich nichts erspart bleibt, sondern springen auch zu Johanns Zwillingsschwester Anna/Nina, die ebenfalls auf der Suche nach ihrem irren Bruder ist. Apropos Suche: Auf dieser befindet sich noch immer der hartnäckige Ermittler Kommissar Runge. Völlig verbissen in seine Arbeit, setzt dieser sogar seine ganze Familie aufs Spiel. Uuuuund apropos Familie: Eine solche hätte Kenzo Tenma beinahe mit Eva gegründet, der Tochter seines früheren Chefs im Krankenhaus. Man könnte meinen, dass er gerade noch mal mit einem blauen Auge davongekommen ist, was ihren wahren Charakter angeht… Hmm, Hauptverdächtiger in mehreren Mordfällen zu sein ist jetzt zwar auch nicht das goldene Los, aber ein Leben an der Seite einer Frau, der Ansehen und Reichtum über alles geht, wäre sicherlich ebenfalls nicht der Hauptgewinn. Im vorliegenden Band sehen wir übrigens, dass sich an Evas Männerverschleiß nichts geändert hat.

Fazit:

Das Charakter-Ensemble wird erweitert und die Handlung gewinnt noch mehr an Tiefe. Der Zeichenstil ist weiterhin auf höchstem Niveau, was das spannende Leseerlebnis auch zu einer Freude fürs Auge werden lässt. Eine absolute Top-Serie!

Deine Meinung zu »Monster - Perfect Edition 2«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Comic.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren