Katzen! - Band 2: Meer-Katz

Erschienen: April 2015

Couch-Wertung

9
Story
Zeichnung

Story

Kurzweilige und humorvolle Unterhaltung ist auch diesmal garantiert. Die sympathische Manou und ihren orangefarbenen Unruhestifter muss man einfach mögen. Das Insel-Setting und die kreativen Abstecher in andere Gefilde sorgen dabei für gelungene Abwechslung.

Zeichnung

Farbenfrohe Zeichnungen mit einem ordentlichen Schuss „Disney“. Sowohl Mensch als auch Tier werden perfekt karikiert und durch überzeichnete Charakteristiken in Szene gesetzt. Sommerliche Gute-Laune-Atmosphäre strahlt aus jedem Panel.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach in die Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach in die Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
1 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:80
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Marcel Scharrenbroich
Hurra! Hurra! Pampelmuse ist wieder da!

Comic-Rezension von Marcel Scharrenbroich Sep 2018

Stubentiger im Urlaub

GEWONNEN!!! Manou ist komplett aus dem Häuschen als sie erfährt, dass sie eine Urlaubsreise ins ferne China gewonnen hat. Da hat sich das jahrelange Ausschneiden von Treuepunkten auf den Cornflakes-Schachteln - und die damit verbundene Zerealien-Fresserei - doch tatsächlich ausgezahlt! Wer hätte das gedacht… Manou jedenfalls nicht. Nach der ersten, überschwänglichen Freude drängt sich jedoch eine Frage auf: Wen nimmt sie als Begleitperson mit? Ihr nervender Bruder fällt schon mal komplett raus. Ihre beste Freundin Erika, durch die sie – ungewollt und eher zufällig – an ihren flauschigen Mitbewohner Pampelmuse kam?  Hmmm, liegt nahe… doch was würde ihre andere beste Freundin Camille dazu sagen. Arrrrgh, was für eine Zwickmühle! Um es mit einem, an einen Goethe-Vierzeiler angelehnten, Sprichwort zu sagen: Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah… beziehungsweise tobt ausgelassen und chaotisch durchs Zimmer. Katerchen soll also mit nach China. So schnell, wie der Entschluss gefallen ist, wird er auch schon wieder revidiert, denn Freundin Erika setzt Manou die Flausen in den Kopf, dass Pampelmuse dort schnell im Kochtopf landen könnte, da… nun ja… China und Katzen, tja… (schwieriges Thema, aber ich enthalte mich an diesem Punkt eventuellen Unterstellungen). Kurzum: Die Reise wird an die Eltern abgetreten und Aus ist der Traum vom großen Urlaub. Nun… nicht ganz…

Wie jeden Sommer verbringt Manou die warmen Ferien-Monate damit, ihre Großeltern zu besuchen. Und wie jeden Sommer hat sie dabei ihren jüngeren Bruder an der Backe. Dennoch freut sie sich auf die erholsame Zeit auf der malerischen Insel Noirmoutier. Das kleine Dörfchen L’Epine, in dem die Großeltern leben, bietet alles, was man sich im Sommer wünscht. Sonne, Sand und Meer! Genau der richtige Ort, um die Seele baumeln zu lassen… und genau die richtige Spielwiese für den quirligen Pampelmuse. Wenn dann auch noch Erika – mit ihrem kleinen Fettsack Schuhuu – vorbeischaut und auch Camille – inklusive ihres hochnäsigen Katers Imnopet – überraschend im beschaulichen Örtchen aufschlägt, ist das sympathische Trio komplett… und auch der tierische Chaoten-Club ist wieder vereint. Kein Wunder also, dass es bald mit der friedlichen Idylle vorbei ist, oder?

Frische Weiterführung

Der zweite „Katzen!“-Band aus dem Hause Dani Books besinnt sich auf die Stärken des großartigen Erstlings, ruht sich aber nicht auf dessen Lorbeeren aus. Ganz im Gegenteil, denn „Meer-Katz“ sprüht vor frischer und kreativer Ideen, rund um den Alltag einer jungen Katzen-Besitzerin und den Abenteuern mit ihrem wilden Vierbeiner. Auch der moppelige Fell-Ball von Manous Freundin Erika darf natürlich nicht fehlen, sorgte dieser doch schon in „Katz-Cha-Cha“ für einige Brüller. Ernüchternd zu sehen, dass der kugelrunde Schuhuu das Apportieren von Stöckchen immer noch nicht gelernt hat… und seine Besitzerin ihr tiefliegendes Hunde-Trauma wohl auch noch nicht ganz überwunden hat… was allerdings eine große Freude für den Leser ist. Auch Camilles eingebildetes Klappergestell Imnopet läuft weiterhin Gefahr, mit der hohen Stupsnase an der Katzenklappe hängenzubleiben. Herrlich!

Der Sommer-Urlaub – und die damit verbundene Verlagerung des Handlungsortes – sorgt für eine frische und abwechslungsreiche Brise und ist nur der Aufhänger für eine ganze Reihe amüsanter Kurzgeschichten, die durch die idyllische Rahmenhandlung zusammengehalten werden. Ähnlich dem ersten Band, werden auch wieder kleine Episoden eingestreut, die auflockernd aus der Kontinuität fallen. So bekommt der Leser beispielsweise „Manous Kochstunde“ serviert und darf bei „Die Abenteuer des Schwarzen Katers“ unter Piraten-Flagge in See stechen. Kleine, aber feine Ausflüge, die den Band so spritzig und kurzweilig machen.

Tierlieb

Hinter den sympathischen Alltags-Abenteuern von Manou, Pampelmuse und ihren Freunden steht der 1973 in Seoul geborene, französische Autor Frédéric Brémaud… kurz Brrémaud genannt. Bereits mit seiner Reihe „Love“, in der er sich in jedem Band dem Leben eines anderen Tieres widmete, konnte er ein großes Publikum begeistern. Mit „Eine kleine Reise“ wandte er sich dann an ein jüngeres Publikum und schickte ein putziges Hund/Eichhörnchen-Gespann durch verschiedene Abenteuer in der freien Wildbahn. In „Richard Löwenherz“ (als Gesamtausgabe ebenfalls bei Dani Books erhältlich) nahm sich Brrémaud dann einige historische Freiheiten heraus und besetzte die komplette Belegschaft mit tierischen Charakteren, bei denen der namensgebende, britische Herrscher – wie sollte es anders sein – zum waschechten Löwen wurde. Außerdem ist der Autor verantwortlich für die Comics um das junge Katzenkind Leonid. „Leonid – Abenteuer eines Katers“ spielt in der Normandie. Dort löst der kleine Hauskater gemeinsam mit seinen Freunden einen kniffligen Fall und muss sich anderen ländlichen Gefahren entgegenstellen. Eine Gemeinsamkeit haben Leonid und Pampelmuse übrigens auch: beide verbringen ihren sommerlichen Urlaub auf der Insel Noirmoutier.

Die Zeichnungen in „Meer-Katz“ stammen erneut von der talentierten Künstlerin Paola Antista. Die Italienerin lernte an der Kunstakademie von „Disney Italia“, was auch in ihrem Stil unverkennbar ist. Schwungvoll und federleicht wirken ihre ausdrucksstarken Zeichnungen. Das detaillierte Mienenspiel der Charaktere unterstreicht dabei optisch den Humor, von dem auch die tierischen Akteure profitieren. Die helle, bunte und sommerliche Kolorierung von Cecilia Giumento sorgt dabei für das passende Urlaubs-Feeling.

Fazit:

Wer bereits den ersten Band von „Katzen!“ mochte, liegt auch mit „Meer-Katz“ goldrichtig. Ein charmanter und liebenswerter Spaß, der sich an alle Altersklassen richtet und nicht nur Katzen-Liebhabern ans Herz zu legen ist.

Katzen! - Band 2: Meer-Katz

Katzen! - Band 2: Meer-Katz

Weitere Comics der Serie:

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Katzen! - Band 2: Meer-Katz«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Comic.