H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All

H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All
H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All
Wertung wird geladen

Der Bann des H.P. Lovecraft nimmt weiter seinen Lauf. Wie schon in der ersten Manga-Ausgabe „Der Hund und andere Geschichten“ werden die Leser durch Gou Tanabes klare Schwarzweiß-Zeichnungen in eine geheimnisvolle Story nah dem Horror gezogen: Als ein Landvermesser beim Bau eines Stausees ein mysteriöses Stück Land endeckt, nimmt das Unheil seinen Lauf…

"Dann hörte ich die Geschichte, und während er mit kratziger flüsternder Stimme weitschweifig erzählte, erschauderte ich trotz des sommerlichen Tages wieder und wieder. Nachdem er zu Ende erzählt hatte war mir klar, warum sein Geist sich etwas verwirrt hatte und die Leute in Arkham kaum über die 'verfluchte Heide' zu sprechen wagten." H.P. Lovecraft (1927)

H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All

Gou Tanabe, H. P. Lovecraft, Gou Tanabe, Carlsen

H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All

Deine Meinung zu »H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren