Text: Carbone   Zeichner: Gijé

Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden

Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden
Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden
Wertung wird geladen

Nola hat bereits eine Menge über die magische Welt Pandorient herausgefunden, und auch über ihre Mutter hat sie einiges gelernt. Doch die Entdeckung eines seltsamen Schlüssels, den sie schon einmal in einem Buch gesehen hat, wirft neue Fragen auf. Was könnte er wohl öffnen? Nola kehrt sofort nach Pandorient zurück, um es herauszufinden! Und schon bald führen beunruhigende Ereignisse sie und ihre Freunde Igor und Andrea auf die Spur eines neuen Falls von großer Tragweite...

Welches Kind hat nicht sein eigenes, geheimes Reich, dessen Eingang nur es selbst kennt? Die magische Spieluhr ist ein solcher Ort der Fantasie, der Neugier und des Heldenmuts, wie ihn nur ein Kinderherz erträumen kann. Dabei bleibt Pandorient natürlich bloß ein Traum. Oder doch mehr?

Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden

Carbone, Gijé, toonfish

Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden

Deine Meinung zu »Die magische Spieluhr - 4. Das geheimnisvolle Verschwinden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren