Conquest - Band 4: Urania

Wertung wird geladen

Urania ist bewohnbar, auch wenn jede intelligente Lebensform von dort verschwunden zu sein scheint. Immerhin gibt es Spuren einer untergegangenen Zivilisation, überall in der Großen Wüste verstreut. Und zwei Cyborg-Spacemarines entdecken dort bei einer Erkundung Städte, die von der außerordentlich fortgeschrittenen Technologie ihrer Bewohner zeugen. Was sie außerdem irritiert, ist deren Aussehen, das dem großer Affen ähnelte. Bei weiteren Untersuchungen setzt ein Forscher versehentlich den Mechanismus in Gang, der zum Untergang der Uranier geführt hatte: eine künstliche Intelligenz namens Akarus. Der Kampf beginnt, Mecha-Gorillas gegen Spacemarines. Und niemand kann sagen, wie er wohl ausgehen wird.

Fünf Raumflotten, fünf Planeten, ein Aggressor: der Mensch. »Conquest« sind fünf Science-Fiction-Comics über die Eroberung des Weltraums durch den Menschen. Die beliebtesten Autoren Frankreichs bringen mit dieser Konzeptserie frischen Wind in ein klassisches Genre, ohne dessen Stärken aus den Augen zu verlieren.

Abgeschlossener Einzelband

Conquest - Band 4: Urania

, Stéphane Louis, Splitter

Conquest - Band 4: Urania

Deine Meinung zu »Conquest - Band 4: Urania«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren