Centaurus - 1. Gelobtes Land

Erschienen: November 2015

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Nach über vierhundertjähriger Reise durch das All endlich am Ziel! Vor zwanzig Generationen verließ das riesige »Weltenschiff« eine dem Untergang geweihte Erde. Seine Mission: einen Planeten zu finden, der das Überleben der letzten Abkömmlinge der Menschheit sichern würde. Ein erster Erkundungstrupp wird ausgesandt, verliert aber bald den Kontakt zum Mutterschiff. Und ist nun, auf sich allein gestellt, einer Umgebung ausgesetzt, die Assoziationen zu »Jurassic Park« weckt...

»Centaurus« erinnert nicht von ungefähr an exotische SF-Welten à la »Aldebaran«, denn deren Schöpfer Leo zeichnet zusammen mit Co-Szenarist Rodolphe (»TER«) auch für »Centaurus« verantwortlich. Die Zeichnungen stammen diesmal von Zoran Janjetov (»Vor dem Incal«). Das Ergebnis: klare, klassische Science Fiction, die das Abenteuer der Entdeckung einer neuen Welt zelebriert.

Centaurus - 1. Gelobtes Land

Centaurus - 1. Gelobtes Land

Deine Meinung zu »Centaurus - 1. Gelobtes Land«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.06.2020 10:11:04
Steven Salwetzke

Die Ausgangssituation der Geschichte ist interessant... das war's dann aber auch schon. Schade.

Die Zeichnungen sind sehr simpel und überhaupt nicht ausgearbeitet. Zu viele gleichmäßige Flächen, die in ihrer Farbgebung zu plump sind.

Die Charaktäre sind Abziehbilder, die häufig durch die Äußerungen der anderen Charaktäre beschrieben werden. Erneut sehr schade! Nicht nur in Filmen, sondern auch in Comics definieren sich die Charaktäre durch ihre Handlungen, nicht durch ihre Worte oder die Worte Anderer.

Die Idee mit den Zwillingen (von denen eine blind ist und "hellsehen" kann) ist nett, aber am Ende, nach dem dritten oder vierten plötzlichen Aufschrei der jungen Dame, dann doch nur nervig und lächerlich.

Viele Dialoge fühlen sich einfach nur doof und unrealistisch an.

Alles in allem nicht sonderlich anspruchsvoll geschrieben UND gezeichnet, daher in meinen Augen nur für Kinder und höchstens Jugendliche geeignet.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren