Wer Wind sät

Wertung wird geladen

Eines Tages kamen die Roma in ein kleines Dorf im Norden Frankreichs, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Bergbau lebte. Die schwere und gefährliche Arbeit im Bergwerk, der Wunsch, unter sich zu bleiben, und die geheimnisvollen Fremden bilden eine gefährliche Mischung, die leicht explodieren kann. Als die Bergleute sie wieder vertreiben wollen, stellt sich ein junger Mann auf die Seite der jungen Kheshalya, einer jungen Roma. Es kommt zum Zusammenstoß. Ungeschönte Bilder, gedeckte Braun- und Violett-Farbtöne unterstützt durch eine klare, knappe Sprache zeugem vom realistischen Stil, den Bonin in dieser im Frühjahr 2009 im französischen Original vielbeachteten Neuerscheinung zu neuen Höhen führt.

Wer Wind sät

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Wer Wind sät«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren