Superman - Paperback 1: Pfad zur Verdammnis

Erschienen: Februar 2018

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
1 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:90
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der Mann aus Stahl ist tot – lang lebe der Mann aus Stahl! Durch den Tod von Superman hat die Erde ihren größten Beschützer verloren und sieht sich Gefahren wie der monströsen Kreatur Doomsday schutzlos ausgeliefert! Doch gleich zwei neue Helden planen, die Lücke zu füllen, die das Ende des Stählernen hinterlassen hat: Zum einen der geläuterte Schurke Lex Luthor, der seit einem Abstecher auf die Götterwelt Apokolips über extreme Kräfte verfügt. Zum anderen der Superman einer anderen Realität, der auf dieser Erde bisher nur im Geheimen für das Gute gekämpft hat. Nun aber feiert der einzig wahre Superman seine triumphale Rückkehr!

Superman - Paperback 1: Pfad zur Verdammnis

Superman - Paperback 1: Pfad zur Verdammnis

Deine Meinung zu »Superman - Paperback 1: Pfad zur Verdammnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.12.2020 14:27:26
RJ

Knallige Rückkehr des Pre-New52 Supermans!

Meiner Meinung nach, war der Schritt von New52 zu DC Rebirth nötig. Klar, New52 war eine wirklich gut ausgeführte Neuerung im DC Kosmos mit einigen grundlegenden Veränderungen, aber ein paar Dinge begründen halt das DC Universum, und dazu gehört auch die Beziehung von Clark und Lois Lane. Wie auch immer, mit DC Rebirth führt man beide DC Realitäten nun zueinander und dies in einer sehr guten Art und Weise.

Mit „Pfad zur Verdammnis“ liegt nun das erste Superman Paperback vor. Der Superman Neustart in DC Rebirth wird hier schön in zusammengefasster Form präsentiert.

Der New52 Superman ist Tod, allerdings lebt schon seit einiger Zeit ein Superman aus einem Paralleluniversum auf dieser Erde, bisher war dieser nur im Verborgenen aktiv. Aber nun ist es für ihn an der Zeit die Rolle des Supermans auch in der Öffentlichkeit zu übernehmen. Das Superman an das Tageslicht tritt hängt damit zusammen, dass sich sein alter Erzfeind Lex Luthor anschickt die Superman Rolle zu übernehmen. Natürlich stinkt dies dem eigentlichen Superhelden.

Der Konflikt ist natürlich offen sichtbar, aber auch nur solange, bis Doomsday seinen Auftritt bekommt. Das Bekämpfen des Monsters, welches Superman einst tötete fordert die vereinten Kräfte von Superman und Lex Luthor.

Und hier geht dann die Action los. Dieses Paperback ist voll mit Action, man muss teilweise aufpassen, dass man auch hinterherkommt. Denn es passiert fast auf jeder Seite etwas.

Die Story stammt von Dan Jurgens. Das ist pikant, ist er doch der Storyschreiber, welcher Superman einst gegen Doomsday in den Tod geschickt hat. Allerdings inszeniert er hier die Rückkehr genau dieses Supermans hier auf sehr feine Art und Weise.

Dazu gehören auch die gelungenen Zeichnungen. Die Zeichnungen stammen von verschiedenen Künstlern, dies sieht man, allerdings trübt dies die Freude an diesem unterhaltsamen Paperback nicht!

Empfehlung!

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren