Couch-Wertung

8
Story
Zeichnung

Story

Gefühlsbetonte Handlung, die nicht neu ist, dennoch Liebhaber dieses Genres zufriedenstellt.

Zeichnung

Knisternde Zeichnungen, die die Romanze zwischen den Protagonisten gut einfangen.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Thomas Breuer
Sündige Begierde nach Blut

Comic-Rezension von Thomas Breuer Jul 2020

Vampire sind Sünder, deren frevelhaftem Benehmen Einhalt geboten werden muss! Schwester Erna stellt sich dieser Aufgabe. Die verführerische Sünde scheint allerdings mächtiger zu sein als ihr Glaube.

Vampire beißen gern zweimal

Gefährlich lebt es sich in der sündigen Welt. Zu den aktuellsten Gefahren zählen Vampire. Bereits acht Menschen sind der blutdürstenden Fledermaus zum Opfer gefallen. Da sollte sich eine junge, gottesfürchtige Frau hinter dicken Klostermauern in Sicherheit fühlen. Hinter diesen Mauern lebt die junge Ordensschwester Erna. Sie ist selbstverständlich schockiert über diese Überfälle. Gleichwohl fühlt sie sich als gefestigte Glaubensfrau geschützt durch Gott, sodass sie ihrem täglichen Gebet nachgehen kann. Nur dieses Mal steht das Untier vor ihr. Der Blutsauger wurde von Ernas Blut angelockt. Der Duft des Lebenselixiers ist für den Vampir so verlockend, dass er gleich davon naschen muss und die junge Frau für spätere Mahlzeiten in seinen Unterschlupf verschleppt.

Erna ist nach diesem ersten Biss von der Bestie noch etwas benebelt. Dennoch findet die junge Frau eine komfortable Unterkunft im Haus des Vampirs. Dieser nennt sich Richter und entpuppt sich trotz seines schlechten Rufes als Gentleman. Obgleich dieser Erkenntnis, flieht Erna aus Richters Behausung. Dabei gerät sie in noch tödlichere Gefahr. In letzter Sekunde rettet der Vampir die junge Frau. Erna erkennt, dass in diesem dunklen Wesen doch etwas Gutes stecken muss und lässt den Blutsauger noch einmal an ihr naschen.

Pfaffen mit Waffen

Sich so einfach von einem blutrünstigen Biest retten zu lassen, sieht die oberste Kirchenführung natürlich nicht gerne. Daher wird Erna nach ihrer Rückkehr zunächst eingesperrt und über Richter befragt. Die heilige Schwester ist überzeugt, dass der Vampir auch seine guten Seiten hat. Mit all ihrem Glauben möchte die Ordensfrau Richter missionieren. Von all diesen edlen Vorhaben möchte der Pater nichts hören. Ihm fällt auf, dass das Zusammentreffen zwischen Vampir und Nonne auch in der jungen Frau etwas ausgelöst hat. Eine sündige Begierde, welche nichts hinter heiligen Mauern verloren hat. So leicht lässt sich auch ein Pfarrer eines seiner schönsten Schäfchen von einem Untier nicht stehlen. Besonders wenn der gute Mann selbst ein Auge auf die junge Frau geworfen hat. So bewaffnen sich der Priester und seine Brüder mit Revolver und mit weihwassergetränkten Kugeln, um die brave Nonne zu schützen. Richter schafft es jedoch Erna zu befreien. Gemeinsam treten die beiden eine Flucht an, verfolgt von den schießwütigen Glaubensmännern.

Kabelbinder aus? Nimm den Rosenkranz!

Junge, naive Frau trifft mysteriösen, sexy Typen, der sie in eine dunkle, leidenschaftliche Welt einführt. Diese nicht ganz neue Konstellation, wie Leser und Filmfans wissen, findet bei diesem Buch nicht im Baumarkt sondern im Kloster statt. Gleich zu Beginn merkt jeder wie es zwischen Ana… sorry, Erna und Richter funkt. Schön lässt sich verfolgen, wie aus der schüchternen Nonne, trotz moralischen Bedenkens, eine Frau wird, die sich nach den Bissen ihres Liebsten sehnt. Dadurch kommen Romantiker bei dieser Lektüre voll auf ihr Kosten. Auch die Zeichnungen legen darauf wert, dass der Leser eine romantische Spannung zwischen den Protagonisten spürt. Für den Betrachter finden sich ebenso ein paar sexy Bilder, welche das erotische Flair unterstreichen.

Fazit:

Ein romantischer, knisternder, teils erotischer Manga, welcher bei einigen Lesern und Leserinnen verzückte Gefühle erwecken kann. Nichtromantiker werden sich bei diesem Manga etwas schwer tun und sollten daher diesen Comic meiden, wie Vampire den Knoblauch.

Sister & Vampire 01

Sister & Vampire 01

Deine Meinung zu »Sister & Vampire 01«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Comic.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren