M. C. Escher: Unmögliche Welten

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Eine künstlerische Reise durch das Leben und Werk des Grafikers M.C. Escher

M. C. Eschers ist mit seinen unmöglichen Welten zu einer wahren Ikone der modernen Kunstwelt aufgestiegen. In dieser Graphic Novel findet sich der Schüler Mauk plötzlich in einer Parallelwelt wieder, in der die Gesetze von Raum und Zeit aufgehoben scheinen. Dort reist er kreuz und quer durch das Leben eines geheimnisvollen Mannes: des brillanten Künstlers M. C. Escher. Mauk erlebt die Schlüsselmomente in Eschers Leben und Karriere hautnah mit und muss am Ende gar dessen Vermächtnis retten – und sich selbst.

Eine Geschichte, wie von Escher selbst komponiert, eine visuelle Umsetzung, die die perspektivischen Paradoxien feiert, mit denen Escher weltweit zur Ikone wurde. Eine Graphic Novel, so fantasievoll, verdreht und surreal wie Eschers Werke.

M. C. Escher: Unmögliche Welten

, Andrès Abiuso, Knesebeck

M. C. Escher: Unmögliche Welten

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »M. C. Escher: Unmögliche Welten«

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren