Gloaming

Gloaming
Gloaming
Wertung wird geladen

Keaton Henson zeigt uns in seiner Graphic Novel Gloaming eine spirituelle Welt jenseits unserer Realität. Seine melancholische Geschichte erzählt ohne Worte von unsichtbaren Kreaturen, die einsam und verloren in unseren Stadtlandschaften und Vorstädten herumschleichen, auf der unermüdlichen Suche nach Zugehörigkeit. Hensons Inspiration entspringt dabei nicht nur den eigenen Kindheitsträumereien, sondern auch skandinavischer Folklore, japanischen Geistergeschichten und dem unablässigen Rucken an den Vorhängen in britischen Vorstädten, das ihn in seiner selbstgewählten Abgeschiedenheit still begleitet hat.

Ich habe meine Kindheit alleine verbracht, mit dem Ausblick auf Dächer und Schornsteine, und habe mich gefragt, wo all die Kreaturen aus meinen Märchenbüchern waren, warum ich sie nicht in der Vorstadtlandschaft sehen konnte, wo sie doch eindeutig hingehörten. Nun, da ich erwachsen bin, lässt mich diese Idee nicht los, und im Laufe eines Jahres in Abgeschiedenheit beschloss ich, dass meine Heimatstadt Monster bräuchte. Das Ergebnis ist dieses Buch. Es zeigt, wo ich lebe, was ich sehe, und wie ich mir wünsche, dass es sein könnte. Ich nenne es  Gloaming.

KEATON HENSON

Gloaming

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Gloaming«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren