Druuna 3: Mandragora - Aphrodisia (Serpieri Collection)

Erschienen: November 2015

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
2 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:70
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":2,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Deine Meinung zu »Druuna 3: Mandragora - Aphrodisia (Serpieri Collection)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.01.2021 13:34:51
Jo84

Album 5 und 6 des pseudophilosophischen SF-Pornos

Band drei der Serpieri-Collection enthält die Alben 5 ("Mandragora") und 6 ("Aphrodisia") der pornografischen SF-Reihe "Druuna" in unzensierter Form und ohne weiteres Bonusmaterial. Der erotische Comic um ein Raumschiff im All, eine Menschen mutierende Seuche und bizarre Traumwelten war schon immer kompliziert und wird es in den neuen Bänden zunehmend. Druuna wird von der Besatzung des Raumschiffs in ein künstliches Koma versetzt und findet sich, wie so oft, in einem Labyrinth von Träumen wieder, die mal widerlich und mal hocherotisch sind. Auf der Suche nach ihrem Geliebten Shastar bieten sich für Druuna jede Menge Möglichkeiten zur Kopulation mit den verschiedensten Männern- was sie gleichzeitig abstößt wie auch erregt. Die Zeichnungen des Künstlers Paolo Eleuteri Serpieri sind dabei wie immer toll. Die Story jedoch ist mehr als wirr, nicht immer logisch oder nachvollziehbar und eigentlich nur dazu da, um davon abzulenken, dass es sich hier um einen etwas anspruchsvolleren Porno handeln soll. Das ganze philosophische Traumgequake ist deshalb für mich nur Verblendung und Pseudo.Gut gemacht ist der Comic natürlich trotzdem. Ich bin auch schon gespannt auf Band vier. Album sechs markiert auch eine leichte Wendung. Er hat nur noch 51 statt sonst 56 Comicseiten und ist auch etwas großflächiger gezeichnet; hat pro Seite im Schnitt nur noch vier Panels statt sechs. da kann man etwas schneller ein neues Album vorlegen, wenn man etwas Seiten schindet,LOL

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren