Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle

Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle
Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle
Wertung wird geladen

London, Ende des 19. Jahrhunderts. Die Stadt erholt sich noch vom Terror durch den legendären Serienmörder Jack the Ripper, da wird das East End schon von einer neuen Mordwelle heimgesucht. Erneut sind junge Frauen aus dem Rotlichtmilieu die Opfer und Commissioner Barnes vermutet einen Nachahmungstäter. Er ist fest entschlossen, dem Monstrum schnellstmöglich das Handwerk zu legen, denn nachdem es Scotland Yard nicht gelungen ist, Jack the Ripper festzunehmen, ist die öffentliche Meinung Barnes und seinen Kollegen nicht wohlgesonnen. Dann  führen ihn die Ermittlungen in das Etablissement der reizenden Madame Fleury, wo  Wünsche wahr und Wahrheiten verschleiert werden …

Gabriele di Caro webt einen Erotik-Thriller in der Tradition britischer Kriminalromane, der stimmungsvolle Atmosphäre mit knisternder Spannung und Sinnlichkeit verknüpft.

Dieses Buch ist »Splitternackt« – ein erotischer Comic.

Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle

Gabriele di Caro, Gabriele di Caro, Splitter

Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle

Deine Meinung zu »Die Geheimnisse des Maison Fleury - 1. Die Venusfalle«

Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer und respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Bitte Spoiler zum Inhalt vermeiden oder zumindest als solche deutlich in Deinem Kommentar kennzeichnen. Vielen Dank!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren