Text: Édith   Zeichner: Édith

Der Mitternachtsgarten

Der Mitternachtsgarten
Der Mitternachtsgarten
Wertung wird geladen

Weil sein Bruder die Masern hat, schicken seine Eltern Tom zu Onkel und Tante in die Stadt in Quarantäne. Zwei Wochen muss er in ihrem Haus bleiben, und das ausgerechnet zum Sommeranfang! Da hätte er ja fast lieber selber die Masern! Denn außer Essen und Schlafen gibt es dort nichts zu tun, und Tom langweilt sich furchtbar. Bis eines Nachts die alte Uhr im Flur die dreizehnte Stunde schlägt und die Tür zu einem verborgenen Garten preisgibt. Und als wäre das nicht genug, merkt Tom schnell, dass er an diesem magischen Ort unsichtbar ist – außer für ein Mädchen namens Hatty, für das die Zeit scheinbar anders verläuft als für normale Menschen…

Eine Erzählung zum Tagträumen und Nachtschwärmen, voller Poesie und von feiner Beobachtungsgabe für große und kleine Geheimnisse des Lebens.

Der Mitternachtsgarten

Édith, Édith, Splitter

Der Mitternachtsgarten

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Der Mitternachtsgarten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren