Der Junker von Ballantrae

Der Junker von Ballantrae
Der Junker von Ballantrae
Wertung wird geladen

„Ein windumtostes Schloss im schottischen Hochland, der steinerne Koloss gespenstisch aufragend aus dem Nebel, Wohnstadt für Krähen. Im Hintergrund das Donnern der Meeresbrandung, die gegen schwarze Felsen schlägt, und dazu der Sturm der Geschichte, der sich hinter den heidefarbenen Hügeln zusammenbraut. Wir schreiben das Jahr 1745.”

Die Geschichte von den beiden ungleichen, verfeindeten Brüdern James und Henry aus dem Adelsgeschlecht Durrisdeer und Ballantrae von Robert Louis Stevenson ist einer der großen Abenteuerromane der Weltliteratur.

Hippolyte, eigentlich Frank Meynet, ist 1976 als Kind der Alpen geboren. Künstlerisch beeinflusst haben ihn Yves Got, Lax und Nicollet. Für seine Comic-Adaptation von Bram Stokers Dracula (Glénat) erhält er den Preis für das beste Album 2004 in Brüssel. Stevensons Junker von Ballantrae dagegen galt als „unbearbeitbar“, doch Hippolyte wagt – und gewinnt. Eine andere Leidenschaft des Künstlers gilt dem Reisen. Sein letztes Album spielt daher in Afrika. Hippolyte lebt und arbeitet den größten Teil des Jahres auf La Reunion.

Der Junker von Ballantrae

, Hippolyte, Schreiber & Leser

Der Junker von Ballantrae

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Der Junker von Ballantrae«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren