Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Comic ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Ich wollte Schriftsteller werden, aber alles was ich schrieb, waren Lügen. Bis zu dem Tag, an dem ich U traf. U, die nicht mit der Wimper zuckte, als ihre Freundin von einem Laster erfasst wurde. U, die noch zur Schule ging, aber nichts mit ihren Klassenkameraden gemein hatte. U, die mich kidnappte.

Deine Meinung zu »Broken Girl 01«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
13.03.2020 10:18:55
TB Anime

Ich habe mir diesen Manga gekauft weil die Story von Nisioisn geschriben wurde welcher, auch beispielsweise die Monogatari Series geschrieben hat. Durch das Cover und die ersten paar Seiten, dachte ich das es sich hierbei um ein Horror Manga handeln würde, doch spätestens im zweiten Band wird klar dass, dies nicht der Fall ist.

Story (enthält kleinere Spoiler zu der ersten hälfte des ersten Bandes, welche allerdings nötig sind um die Handlung kurz zusammenzufassen)
Unser Protagonist ist ein Student welcher mit seinem Leben unzufrieden ist, da er als Schriftsteller nur mäßigen Erfolg hat.
Eines Tages sieht er wie eine Grundschülerin in einem Verkehrsunfall stirbt und ihre Freundin zunächst keine emotionale Reaktion zu zeigen scheint. Am nächsten Tag wird der Protagonist von eben jenem Mädchen aufgelauert und sie bedroht ihn mit einem Messer im Rücken ihr zu folgen. Als sie bei dem Mädchen zuhause angelangt sind sperrt sie ihn in einem Wandschrank ein.

Im folgenden erweist sich der Manga als ein gut erzählter Mystery Manga in welchem der leser quazi zusammen mit dem Protagonisten aus dem Wandschrank heraus versucht das Wesen des Mädchens zu ergründen. Denn es stellt sich schon bald raus, dass das Mädchen weder verflucht noch ein kaltheriges Monster ist.

Charaktere:
Die einzigen wichtigen Charaktere in diesem Manga sind unser Protagonist und das kidnaper Mädchen.

Der Protagonist ist ein sehr nachdenklicher Mensch, weshalb der meiste Text in diesem Manga seine Gedanken wiederspiegeln, er hat eine sehr interresante Sicht auf das Leben und versucht sich immer mehr mit seiner Kidnaperin zu identifizieren und versucht zu erkennen warum sie so geworden ist.

Das Mädchen ist der interessanteste Charakter der Serie denn ihre Denk- und Handlungsweise ist völlig verdreht, weshalb es so wirkt wenn sie keine Gefühle hätte, doch zeigt sich schon bald. Schon bald wird klar, dass sie selbst unter ihrer Denkweise am meisten zu leiden hat und dass sie im Kern doch eine sehr nette Person ist.

Umsetzung:
Hier ist mein einziger wirklicher Kritikpunkt zu finden, denn gerade der anfang ist und wirkt sehr überzogen und unralistisch, was vorallem daran liegt dass es sehr schwer ist eben dieses Grundsetting zu erreichen welches erzielt werden soll (also dass eine Grundschülerin ein Studenten kidnappt). Allgemein hat man das Gefühl, dass vieles so hin geschrieben wird wie es dem Author grade passt, damit die Story funktioniert.Da es sich hier aber um einen Kurzmanga handelt, welcher nur 3 Bände umfassen wird, ist dies gut verzeihbar, da dies nur als Vorwand dient um eine sehr interessante, spannende und teilweise sogar gesellschaftskritische Geschichte zu erzählen welche zumindest mich zum nachdenken angeregt und mich manchmal zum lachen gebracht hat.

Zeichenstil
Der Zeichenstil ist passend düster gewählt, und vermittelt zu jeder zeit die richtige Atmosphäre.

Fazit:
Ein sehr stimmiger Manga, welcher sich klar von allem unterscheidet was ich bisher gelesen habe und troz kleiner Fehler sehr gut funktioniert.
Die Charaktere sind sehr gut geschrieben und ebenfalls sehr individuell und werden mit der Zeit immer sympatischer.
Wer also einen kurzen interessanten Manga für zwischendurch sucht ist mit diesem sehr gut beraten und ich bin gespannt wie die Geschichte im dritten Band enden wird.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren