Text: Julian Voloj   Zeichner: Wagner Willian

Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn

Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn
Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn
Wertung wird geladen

Vom Wunderkind zum Staatsfeind: Das bewegende Leben der Schachikone Bobby Fischer, umgesetzt als Graphic Novel

Aufgewachsen in Brooklyn bei einer alleinerziehenden Mutter, fand der Einzelgänger Bobby seine Berufung im Schach. Bereits mit 13 Jahren wurde er durch die „Partie des Jahrhunderts“ gegen Schachmeister Donald Byrne bekannt, ein Jahr später wurde er der jüngste US-Schach-Champion. Als 15-Jähriger brach er die Schule ab, um sich ganz dem Schach zu widmen, und errang den Titel eines Großmeisters. Internationale Bekanntheit erlangte er, als er 1972 den amtierenden Schachweltmeister Boris Spasski besiegte – ein Wettstreit zwischen den USA und der Sowjetunion am Höhepunkt des Kalten Krieges. Doch der Erfolg hielt nicht an, Fischer wurde zunehmend paranoid und verlor sich in Verschwörungsmythen.

Diese grafische Biografie erzählt vom bemerkenswerten Aufstieg und Fall der Schachlegende Bobby Fischer. Eine komplexe Gratwanderung, die zeigt, wie nah beieinander Genie und Wahnsinn liegen können.

Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn

Julian Voloj, Wagner Willian, Knesebeck

Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Bobby Fischer: Eine Schachlegende zwischen Genie und Wahnsinn«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren