Art Essentials: Street Art

Wertung wird geladen

Eine umfassende Darstellung der Street-Art- Bewegung, die alle wichtigen Vertreter in einer Kombination aus herausragenden Bildern und aufschlussreichen Kommentaren vorstellt.

"Street Art" ist ein Phänomen, eine Bewegung der Subkultur, die sich von den dunkelsten Hinterhöfen in Großstädten bis zu den glamourösesten internationalen Kunstmessen erstreckt. Obwohl sie sich einen Platz im Kanon der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts verdient hat, werden ihre Qualifikationen sowohl vom Kunstestablishment als auch von den Künstlern selbst häufig angezweifelt – sie alle bemühen sich, möglichst authentisch zu sein.

Dieses Buch untersucht, wie sich die Street Art von ihren Ursprüngen in der New Yorker Graffiti-Szene der 1970er-Jahre entwickelt hat und inzwischen viele neue Materialien, Stile und Techniken einsetzt. Die einst marginale Kunstform hat es in die Kunstgalerien und auf den Kunstmarkt geschafft und gleichzeitig Design, Mode, Werbung und visuelle Kultur stark beeinflusst.

Simon Armstrong führt den Leser durch die kontroverse Geschichte dieser Kunstform, beleuchtet die wichtigsten Künstler, Kunstwerke und Methoden der Bewegung und stellt die Werke vor, die für sie charakteristisch geworden sind. Er erörtert auch ihre enge Beziehung zur Pop Art und zur digitalen Kunst und zeichnet eine mögliche Zukunft der Street Art.

Dieses detailreiche und in einem ansprechenden, leicht zugänglichen Stil geschriebene Buch ist ein Muss für Liebhaber der Street Art und für alle, die gern wissen wollen, wie Kunstbewegungen allmählich zum Mainstream werden.

Art Essentials: Street Art

, , Midas Verlag

Art Essentials: Street Art

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Art Essentials: Street Art«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Comic schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren