Aaron

Aaron
Aaron

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Aaron ist ein zwanzigjähriger Student, der den Sommer zu Hause verbringt, um seine Nachprüfungen vorzubereiten. Doch statt zu lernen, kämpft er mit prekären sexuellen Wünschen. Gijsemans veranschaulicht Aarons Angst vor seinen pädophilen Gefühlen mit grosser Subtilität und Nuancierung. Mit sehr wenig Dialog und einem strengen Layout mit zwölf Panels pro Seite bietet der Autor eine fast klaustrophobische Charakterstudie, die viel der eigenen Interpretation der Leser*innen überlässt. Dass Aaron in Comicbüchern Zuflucht findet, bietet ein charmantes Gegengewicht zu der ansonsten schweren Thematik. Eine Charakterstudie eines jungen Menschen, der Gefühle entdeckt, die er nicht verleugnen kann, und sich gleichzeitig bewusst ist, dass er diese niemals ausleben darf. Diese Asymmetrie zwischen dem eigenen Wunsch und der moralischen Unmöglichkeit, diesen auszuleben, steht im Zentrum der Erzählung. Aaron entdeckt, was er verleugnet, und verleugnet, was er entdeckt.

Aaron

Ähnliche Comics:

Deine Meinung zu »Aaron«

Bitte beachten: Leserbewertungen und Kommentare für dieses Buch sind erst ab Erscheinungsdatum möglich.

Alita:
Battle Angel

Der „Große Krieg“ ist seit 300 Jahren vorbei. Unter der gigantischen Himmelsstadt Zalem, der letzten ihrer Art, befindet sich Iron City. Hier sind alle Strukturen zusammengebrochen, was die Straßen - speziell nach Einbruch der Dunkelheit – zum gefährlichen Pflaster werden lässt. Im Jahr 2563 sind Cyborgs keine Seltenheit mehr und viele von ihnen verdienen sich ihr Geld als Kopfgeldjäger… sogenannte Hunter-Warrior. Titelbild: © 2019 Twentieth Century Fox

mehr erfahren